Regeln Boulderbereich

  • Die Benutzung des Boulderbereiches erfolgt auf eigene Gefahr. Jeder Nutzer muss sich den Verletzungsrisiken aus großen Sturzhöhen bewusst sein.
  • Der Aufenthalt im Boulderbereich ist nur bouldernden Gästen vorbehalten.
  • Jeder verpflichtet sich, keine kletternden Gäste zu behindern und beim Bouldern auf andere Rücksicht zu nehmen
  • Kinder bis zum vollendeten 13. Lebensjahr dürfen den Boulderbereich nur in Begleitung einer Aufsichtsperson betreten. Ausnahmen können im Rahmen einer betreuten Gruppe, die durch einen unserer fachkundigen Trainer betreut wird, erteilt werden.
  • Jugendliche von 14-18 Jahren dürfen nur mit einer schriftlichen Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten den Boulderbereich eigenständig benutzen und müssen auf alle Regeln hingewiesen werden.
  • Der Boulderbereich ist kein Spielplatz! Spielen und unachtsames Herumlaufen ist nicht erlaubt.
  • Gegenstände wie Taschen, Bekleidung, Flaschen, Getränke und alle Lebensmittel müssen außerhalb des Boulderbereiches deponiert werden.
  • Essen und Trinken ist im Boulderbereich nicht gestattet!
  • Das Betreten der Matten und das Bouldern ist nur mit Kletterschuhen oder sauberen Turnschuhen gestattet. Klettergurte sind abzulegen.
  • Der Sturzraum unter dem Boulderer ist freizuhalten.
  • Das Aussteigen auf die Dächer und den Block ist verboten.
  • Um den Boulderbereich für alle nutzbar zu halten, erfordert es einen sorgfältigen Umgang mit allen zur Ausübung des Sports notwendigen Materialien. Unnötiger Verschleiß und Beschädigungen sind zu vermeiden.
  • Bei einem Fehlverhalten anderer Nutzer sind diese sofort darauf hinzuweisen und gegebenenfalls das Hallenpersonal anzusprechen.
  • Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.
© Fitness- und Gesundheitspark Kirchberg GmbH 2017